i

 

 

 

 

 

Aus der Redaktion

 

Lesen Sie hier unsere TOP aktuellen Nachrichten-INFOS.

 

Euer       Shorty

vom Redaktionsteam

 

 

 

EDITORIAL 2018

 

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

 

ich begrüße Sie ganz herzlich auf unserer Homepage.

 

Diese erste Seite möchte ich künftig gerne für aktuelle Themen nutzen die uns am Herzen liegen.

 

Kürzlich hat uns mal wieder die Aussage erreicht: „Der Auer Tierschutzverein fängt Katzen und verkauft sie teuer“. Die Leser dieser Homepage werden bei dieser Aussage hoffentlich genauso nach Luft schnappen und die Augen verdrehen, wie wir das tun, wenn wir diesen Unsinn hören. Leider gibt es immer wieder Menschen, die ahnungslos Aussagen treffen und damit nicht nur dem Ruf unseres Vereins, sondern des gesamten Tierschutzes schaden.

Zum einen sind wir nicht der „Auer Tierschutzverein“. Vielmehr übernehmen wir die Aufgaben der Gemeinden Au, Rudelzhausen, Nandlstadt und der VG Mainburg, indem wir Fundtiere annehmen, versorgen und versuchen entweder zurück zum Besitzer zu bringen oder nach der Fundtierfrist neu zu vermitteln. Sonst würde jede Gemeinde eine Unterbringungs- und Versorgungsmöglichkeit benötigen, die dem Tierschutzgesetz entspricht, was eigentlich nicht machbar ist.

Und: WIR FANGEN KEINE KATZEN! 99% der Katzen, die bei uns landen, werden von aufmerksamen Mitbürgern direkt zu einem Tierarzt gebracht. Dies oft, weil sie krank und ausgehungert aussehen und man davon ausgehen muss, dass sie nicht von einem Besitzer versorgt werden. In 99,9% der Fälle ist es auch so, dass die Tiere sich zu weit von ihrem Zuhause entfernt haben und nicht mehr nach Hause finden oder angefahren wurden. Oder es handelt sich um wildlebende Tiere, die nie ein Zuhause hatten.

In beiden Fällen muss eine tierärztliche Untersuchung, und wenn nötig eine notärztliche Versorgung stattfinden.

Und: Das allerwichtigste passiert zuerst: DER TIERARZT SUCHT NACH EINEM CHIP! Jeder, und wirklich jeder verantwortungsvolle Tierbesitzer lässt sein Tier chippen und registrieren. So kann unmittelbar der Besitzer über den Fund seines Tieres informiert werden und wir müssen als Tierschutzverein nicht weiter tätig werden. Leider ist es nach wie vor so, dass Katzen nicht gechippt sind und wir das Tier aufnehmen müssen. Da die Fundtiere ihren Impfpass nicht bei sich tragen und wir auch nicht wissen können, ob es jemals eine Parasitenbehandlung gab, findet beides in einer Quarantäne statt.

Das bedeutet für uns als Verein hohe Kosten, die wir dann mit dem Besitzer abrechnen müssen. Was bitte, sollen wir sonst tun? Wenn sich auch nach mehrfachen Veröffentlichungen des Fundtieres kein Besitzer meldet, bleibt das Tier so lange bei uns und wird versorgt, bis wir ein neues Zuhause finden. Uns ist kein einziges Tier bekannt, bei dem wir jemals etwas „verdient“ hätten. Vielmehr opfern wir unsere Freizeit und unser Privatleben um Gelder für den Verein zu sammeln, damit wir die hohen Tierarztkosten bezahlen können.

Vielleicht haben wir Glück und der eine oder andere hilft uns bei der Aufklärung unserer Mitmenschen, die solche Aussagen treffen.

Und vor allem: Lassen Sie ihre Katzen chippen und registrieren und erklären sie jedem Katzenbesitzer, wie wichtig es ist. Bei Hunden klappt es ja auch ziemlich gut. Fundhunde können wir meist nach wenigen Stunden an den Besitzer zurückgeben.

DANKE an alle, die ein offensichtlich schwaches oder krankes Tier nicht einfach ignorieren, sondern sofort handeln und es in tierärztliche Obhut geben, wenn sich der Besitzer nicht eruieren lässt.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Informationen benötigen oder Fragen offen sind.

 

Danke und viele Grüße

 

Silvia Dietrich

 

1. Vorstand

 

Tierschutzverein

Hallertau u. U. e.V.

(Gegründet 2008)

DATENSCHUTZ

Start

Aus der Redaktion

Hier gehts zu unserer FACEBOOK SEITE:

Tierschutzverein Hallertau u. U. e. V.  |  Tierherberge Franz von Assisi  |  Abenstalstraße 6  |  84072 Au i. d. Hallertau OT Seysdorf

T: 0175-1915875

 

SPENDENKONTO:
Raiffeisenbank Hallertau e.G.

BLZ: 701 696 93       Konto: 150312

IBAN: DE33 7016 9693 0000 1503 12

BIC: GENODEF1RHT

 

klicken Sie auf die Buttons