i

 

 

 

 

 

Aus der Redaktion

 

Lesen Sie hier unsere TOP aktuellen Nachrichten-INFOS.

 

Euer       Shorty

vom Redaktionsteam

 

 

 

EDITORIAL 2019 Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde, Schaffen wir das? Wie sicherlich alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins wissen, ist unser wichtigstes Ziel, Tierelend zu verhindern. Ein ganz schlimmes Tierelend stellen die wilden, unerwünschten Katzenkinder dar. Diese sind meist krank, werden nicht versorgt und sind sich selbst überlassen. Gerade in ländlichen Gegenden ist die Population sehr hoch. Daher kastrieren wir seit Bestehen des Vereins wo es nur irgendwie geht. Nur durch Kastrationen können wir kranken und unerwünschten Nachwuchs verhindern. Auch die gesundheitlichen Einschränkungen durch Inzucht sind nicht zu vergessen. Im vergangenen Jahr haben wir 48 wildlebende Katzen kastriert. Das ist eine Menge und bedeutet Arztkosten in Höhe von fast 6.000 Euro. Wir fangen die Katzen mit einer Lebendfalle ein, kastrieren und lassen auch akute gesundheitliche Probleme oder Verletzungen beheben. Alle erhalten eine Parasitenbehandlung. Dann werden die Katzen wieder in die Freiheit entlassen. Diese Katzen zu vermitteln, ist einfach unmöglich, denn sie sind geschlossene Räume nicht gewohnt. Einige Futterplätze sind eingerichtet, um wildlebende Katzen zu versorgen. Der Deutsche Tierschutzbund hat uns nun geschrieben, dass wir einen weiteren Zuschuss zu unserer Kastrationsaktion in Höhe von 2.000 € bekommen, wenn wir es schaffen, bis zum 14. Juni 2019 Spenden in gleicher Höhe zu generieren. Es wäre doch toll, wenn wir zusätzlich ca. 40 Katzen kastrieren könnten. Sind Sie dabei? Jede Spende auf unser Konto bei der Raiffeisenbank, DE24 7016 9693 0200 1503 12 hilft und bringt uns unserem Ziel, 2.000 € Spenden nachzuweisen, näher. Bitte den Vermerk: „Kastration wildlebende Katzen“ als Verwendungszweck nicht vergessen, denn wir müssen jede Spende beim Deutschen Tierschutzbund nachweisen. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Informationen benötigen oder Fragen offen sind. Danke und viele Grüße Silvia Dietrich 1. Vorstand

Tierschutzverein

Hallertau u. U. e.V.

(Gegründet 2008)

DATENSCHUTZ

Start

Aus der Redaktion

Hier gehts zu unserer FACEBOOK SEITE:

Tierschutzverein Hallertau u. U. e. V.  |  Tierherberge Franz von Assisi  |  Abenstalstraße 6  |  84072 Au i. d. Hallertau OT Seysdorf

T: 0175-1915875

 

SPENDENKONTO:
Raiffeisenbank Hallertau e.G.

BLZ: 701 696 93       Konto: 150312

IBAN: DE33 7016 9693 0000 1503 12

BIC: GENODEF1RHT

 

klicken Sie auf die Buttons